Europa: Was bringt die Zukunft?

Frieden, Freiheit, Fortschritt und Wohlstand. Dafür steht Europa und ist damit ein Teil von uns allen. Doch was bringt die Zukunft? Und welche konkreten großen Projekte stehen in den nächsten Jahren an? Der SWR-EA Bezirk Eisacktal/Wipptal lädt am Donnerstag, 11. April um 20.00 Uhr in die Festung Franzensfeste zu einem spannenden Diskussionsabend ein. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Für viele ist die EU weit weg und sie verbinden damit nur Gedanken an wachsende Auflagen und Bürokratie. Man sollte aber auch die andere Seite der Medaille sehen, denn die EU unterstützt vor allem Fortschritt, eröffnet neue Chancen und eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Gebiete. Auch Südtirol profitiert davon. Der SWR-EA Bezirk Eisacktal/Wipptal wagt im Rahmen eines spannenden Diskussionsabends am Donnerstag, 11. April um 20.00 Uhr in der Festung Franzensfeste einen Blick in die Zukunft:

Programm:

Willkommen
Matthias Braunhofer, Bezirkspräsident des SWR-EA

Europa im Herzen, die Zukunft im Blick
Grußwort von Hannes Mussak, Präsident des SWR-EA

Zukunftsprojekte in Europa: Ausblick und Visionen
Herbert Dorfmann, Mitglied des Europäischen Parlaments

Starke Regionen – Motor Europas
Von der Europabrücke über den Brenner Basistunnel zur Green Region
Arno Kompatscher, Landeshauptmann von Südtirol

meet&greet
Gedankenaustausch und Ausklang mit regionalen Köstlichkeiten

 

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung innerhalb Mittwoch, 10. April ersucht:
Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige: T 0471 977 388, office@swrea.bz.it

Einladung_Zukunftsprojekte in Europa

Author: SWR