LATEST NEWS

Eisacktal/Wipptal: Wirtschaft auf der Alm

Rund 30 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Eisacktal und Wipptal haben sich kürzlich auf Einladung des Bezirksausschusses von Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige (swr-ea) und des SVP-Bezirkswirtschaftsausschusses mit politischen Vertretern auf der Villanderer Alm getroffen.

Weiterlesen

Digitale Unternehmen

Philipp Moser, Präsident swr-ea: „Digitalisierung ist ein dynamischer und fortschreitender Prozess, der große Chancen für Unternehmen darstellen kann.“

Weiterlesen

Die Reformen tragen Früchte

„Die jüngsten Daten stimmen positiv: das Bruttoinlandsprodukt ist im Jahr 2015 in Südtirol um 1,5 Prozent gestiegen, gegenüber dem Vorjahr ist ein Zuwachs von 2,5 Prozent an unselbständig Beschäftigten zu verzeichnen, die Anzahl der Arbeitslosen sinkt“, resümiert Philipp Moser, Präsident von Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige (swr-ea) die jüngst veröffentlichten Daten zur wirtschaftlichen Entwicklung Südtirols. Diese Daten zeigen, dass sich Südtirols Wirtschaft insgesamt erholt hat und sich im leichten Aufschwung befindet. Dieser Aufschwung wird auch dadurch unterstrichen, dass 87 Prozent der Unternehmen eine positive Ertragslage für das Jahr 2016 erwarten.

Weiterlesen

Statement von Philipp Moser, Präsident swr-ea zur Volksbefragung

Eine große Mehrheit der Südtirolerinnen und Südtiroler hat sich bei der Volksbefragung gegen den Gesetzentwurf zum Flughafen und damit gegen eine Beteiligung der öffentlichen Hand an der Führung dieser Infrastruktur ausgesprochen.

Weiterlesen

Impulse setzen

Bezirkssitzung von swr-ea im Eisacktal/Wipptal abgehalten – Bezirkspräsident Helmut Tauber: „Wir müssen Entscheidungen treffen, die das Morgen positiv beeinflussen“.

Weiterlesen

Arbeitsintegration von Menschen mit Beeinträchtigungen: Herausforderungen und Möglichkeiten

Erstmals haben sich die Vertreter der repräsentativsten Südtiroler Wirtschaftsverbände und der Behindertenverbände getroffen, um zu besprechen, welche Maßnahmen notwendig sind, damit mehr Menschen mit Beeinträchtigungen in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

Weiterlesen

„Sozialomnibus“ – Entlastungen im Bereich der Arbeitssicherheit

„Sicherheit für die Angestellten zu garantieren ist für jeden Unternehmer oberstes Gebot. Leider wird dieser Bereich jedoch durch unverhältnismäßig hohe, teilweise rein formelle Auflagen geregelt, die weder für Arbeitnehmer noch für Arbeitgeber mehr Sicherheit bedeuten. Es muss daher unser aller gemeinsames Ziel sein, die gesetzlichen Bestimmungen so zu gestalten, dass diese den verschiedenen betrieblichen Realitäten Rechnung tragen ohne damit die Sicherheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu gefährden.

Weiterlesen